Kommunale Förderprogramme


 



Kommunale Förderprogramme „Abriss“ und „Vitalisierung“

in der  Verbandsgemeinde Kelberg

 

Wir haben zusammen mit den Verbandsgemeinden Daun, Gerolstein und Ulmen am Projekt „DIE – Chance für das Dorf!“ teilgenommen.

Aufgrund der Erkenntnisse aus diesem DIE-Projekt (Dorfinnenentwicklung) hat der Verbandsgemeinderat unserer Verbandsgemeinde am 10.12.2015 beschlossen, die kommunalen Förderprogramme für den „Abriss“ (Zuschüsse für den Abbruch langjährig leer stehender Gebäude) und die „Vitalisierung“ (Zuschüsse für die Wiedernutzung leerstehender Gebäude) zum 01. Januar 2016 einzuführen.

Wir wollen der „Ortsbildverschandelung“ entgegenwirken und Anreize schaffen, dass unsere Dörfer attraktiv bleiben und die Ortsmitten gestärkt werden. Nur so können wir erreichen, dass die Leute in ihren Heimatorten wohnen bleiben wollen und Leute von außerhalb sich in unseren Dörfern niederlassen.

Die Ortsgemeinden Arbach, Bereborn, Berenbach (nur „Abriss“), Bodenbach, Bongard (nur „Abriss“), Borler, Boxberg, Drees, Gelenberg, Gunderath, Horperath, Kaperich, Katzwinkel, Kirsbach (vorerst für 2016 und 2017), Kolverath, Lirstal, Mannebach, Neichen, Nitz, Oberelz, Reimerath, Retterath, Sassen, Uersfeld und Uess, haben durch ihren Beschluss der Verdoppelung der Zuschüsse zugestimmt. Das bedeutet, dass in den vor genannten Ortsgemeinden der Zuschuss von der Verbandsgemeinde und der  Ortsgemeinde in jeweils gleicher Höhe bewilligt werden kann. In den übrigen Ortsgemeinden ist nur eine Zuschussbewilligung der Verbandsgemeinde möglich.

Die Ortsgemeinde Kelberg gewährt  bei Maßnahmenbeginn bis 2018 einen Zuschlag von noch weiteren 50 %. Ab 2019 verringert sich der zusätzliche Zuschlag auf 25 %.

Nachstehend sind die Voraussetzungen und Bedingungen zu den einzelnen Förderprogrammen zusammengestellt.

Ausführliche Informationen können Sie den Richtlinien zu den kommunalen Förderprogrammen entnehmen.

Die Richtlinien, die Anträge und alle allgemeinen Informationen sind auch auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Kelberg
(
www.vg-kelberg.de/Aktuelles) zu finden.

Bei Interesse an einer Förderung bzw. Anforderung der Antragsunterlagen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Birgit Rieder, Bauabteilung, Zimmer 213, Telefon: 0 26 92/8 72-26,
E-Mail: Birgit.Rieder@vgv-kelberg.de.

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
08:30 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Donnerstag
08:30 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Kontakt

VGV Kelberg
Dauner Straße 22
53539 Kelberg

Tel: +49 02692 872 0
E-Mail: rathaus@vgv-kelberg.de

Zum Kontaktformular

Bankverbindung

Kreissparkasse Vulkaneifel
IBAN
DE29 5865 1240 0080 0001 02
BIC: MALADE51DAU

Volksbank RheinAhrEifel
IBAN
DE56 5776 1591 0600 5064 00
BIC: GENODED1BNA

Postbank Köln
IBAN
DE16 3701 0050 0017 1275 09
BIC: PBNKDEFF