Wappenbeschreibung
Von Gold vor Rot durch Wellenschnitt geteilt, vorn 7 (4:3) zu 2 Balken aneinandergereihte rote Rauten, hinten 3 (1:1:1) goldene Kugeln.
Begründung
Der im Jahre 1336 als "Eltze" genannte Ort gehörte während der Feudalzeit zur Grafschaft Virneburg. In der Ostwand des Chorabschlusses der Kapelle ist ein spätgotischer Gewölbeschlussstein eingelassen, der das Wappen von Virneburg trägt: In Gold 7 (4:3) rote Rauten. Sie sind in den oberen Schildteil aufgenommen. Der Ortsname Oberelz geht zurück auf die Lage des Ortes am Oberlauf des Elzbaches, der bei Moselkern in die Mosel mündet. Als Hinweis hierauf steht der Wellenschnitt.
Kirchen- und Ortspatron ist nach Mitteilung des Bürgermeisters St. Nikolaus. Sein Attribut, drei goldene Kugeln, stehen im hinteren Schildteil.

Ratsmitglieder
Heinz-Peter Maaskersting, Sonnenhang 1
Michael Schmitt,  Bergstraße 5
Thorsten Schäfer, Hauptstraße 23
Thomas Jünger, Hauptstraße 27
Rainer Näckel,Bergstraße 7
Sebastian Düx, Hauptstraße 7

Steuerhebesätze
Grundsteuer A: 300
Grundsteuer B: 365
Gewerbesteuer: 365

Hundesteuer
1. Hund: 18 €
2. Hund: 28 €
3. Hund u.m.: 36 €
Gefährliche Hunde: 300 €
sog. Kampfhunde: 850 €

Satzungen
Hauptsatzung
Satzung über die Benutzung des Gemeindehauses sowie die Erhebung von Gebühren
Satzung über die Erhebung von Beiträgen für Feld- und Waldwege
Satzung über die Erhebung von Hundesteuer
Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen
Satzung zur Erhebung von Erschließungsbeiträgen
Satzung zur Erhebung von wiederkehrenden Beiträgen für den Ausbau von Verkehrsanlagen

Ortsbürgermeister
Albert Grohnert
Hauptstraße 22
56767 Oberelz
Tel./Fax: 02657 / 1730
E-Mail: Albert-Grohnert@t-online.de

Ortsbeigeordneter
(gleichzeitig auch Ratsmitglied)

Heinz-Peter Maaskersting
Sonnenhand 1
56767 Oberelz
Tel.: 02657 / 941021
E-Mail: peter.maaskersting@gmail.com     

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.